BUTTING in China: U-Stamp liegt vor

Seit vielen Jahren gehört die Fertigung von Druckbehältern zum Leistungsspektrum von BUTTING in China. Jetzt liegt für den Fertigungsstandort im chinesischen Tieling die Zulassung U-Stamp von der American Society of Mechanical Engineers (ASME) vor.

Durch umfangreiche Investitionen optimiert und erweitert das Familienunternehmen derzeit seine Fertigungsmöglichkeiten in China für den Behälterbau, für die Fertigung von Rohrleitungssystemen und einbaufertigen Komponenten sowie für Skid-Lösungen. 
So können zukünftig Druckbehälter für vielfältige Branchen nach dem amerikanischen Standard mit dem U-Stamp produziert werden. Der ASME-Code ist das weltweit führende Regelwerk für Druckbehälter. Marcel Bartels, Geschäftsführer von BUTTING International, sieht die Qualifikation als großen Wettbewerbsvorteil: „Hiernach gefertigte Bauteile werden nicht nur in den USA und Kanada, sondern auch in über 100 weiteren Ländern anerkannt, was unseren Kunden eine globale Vermarktung ihrer Produkte ermöglicht – und das Werkstoff unabhängig.“

Zudem wurden bereits Ende des vergangenen Jahres zwei zusätzliche Produktionshallen eingeweiht. Marcel Bartels erläutert: „Unser vorrangiges Ziel beim Neubau einer Verpackungs- sowie einer Beiz- und Strahlhalle war eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für unsere chinesischen Kollegen.“ Darüber hinaus erwartet BUTTING eine Optimierung der Prozesssicherheit sowie eine Verbesserung des Materialflusses. 
„Dank der neuen Möglichkeiten erweitern wir die Kernkompetenzen im Bereich der nicht rostenden Stähle und werden jetzt auch Behälter aus Kohlenstoff-Mangan-Stahl vor Ort produzieren“, so Marcel Bartels. „Wir investieren in diese vielseitigen Erweiterungen der Fertigungsmöglichkeiten, um unsere Zukunftsfähigkeit am chinesischen Standort zu stärken.“

Bereits 2011 wurde von BUTTING die Produktionsstätte im Norden von China eröffnet. Heute stellt BUTTING in dem asiatischen Land mit über 120 Mitarbeitern schwerpunktmäßig vorgefertigte Rohrleitungen, Behälter und Tanks sowie einbaufertige Scrubber und komplette Skids her. Die Produkte kommen weltweit zum Einsatz, insbesondere in der Papier- und Zellstoffindustrie, aber auch in der maritimen Abgasaufbereitung und der Meerwasserentsalzung. 
 

BUTTING – Fortschritt aus Tradition
 


Photo Marcel Bartels
Marcel Bartels
Geschäftsführung BUTTING International